Allgemein hotel-donauschlinge-header

Published on Januar 17th, 2013 | by Sonja

0

Oberösterreich: Urlauberglück fürs ganze Jahr

Oberösterreich ist das drittgrößte Bundesland der Republik Österreich und lädt Sportler, Naturliebhaber sowie Wellness-Suchende jeden Alters zu einem Urlaub in der Region ein. Winterwanderwege, Langläufer und Skifahrer sowie Snowboarder kommen in den Gebirgen des Hohen Dachsteins beim Hinuntergleiten der Pisten mit einer wunderbaren Aussicht zu einem einmaligen Erlebnis. Für Langläufer bieten sich kilometerlange Langlaufloipen in naturbelassener Umgebung. Wenn der Frühling sich im Einklang mit der Sonne zeigt und die Natur erblüht, sieht der Urlauber in Oberösterreich ein farbenträchtiges Land. Ausflüge in den Tälern, vorbei an Flüssen und romantischen Seen versprechen Erholung und Ruhe, gepaart mit einem Gefühl von Abenteuer.

Ein Urlaub in Oberösterreich ist auch beliebt wegen seiner zahlreichen schönen und gemütlichen Hotels. Ein Hotel in Oberösterreich unterscheidet sich meist in Wellness- und Sporthotel. Beide Kategorien erfreuen sich großer Beliebtheit und offerieren dem Gast nach einem anstrengenden Tag auf den Pisten oder nach Wanderungen, sich am Abend entspannt der Wohlfühlangebote hinzugeben. Romantische Landhotels inmitten der Berge, umsäumt von Wäldern und mit einem gigantischen Panorama führen den Gast in eine andere Welt. Familien finden ein Hotel in Oberösterreich ebenso leicht, da speziell für Kinder zugeschnittene Erlebnis- und Spaßprogramme wie Reiten, Klettern oder Ausflüge zu den umliegenden Seen angeboten werden. Ein Hotel in Oberösterreich kann man sich je nach Herzenslust heraussuchen.

 

Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Landeshauptstadt Linz, die einerseits durch die wirtschaftliche Bedeutung für die Region und damit hohe Anzahl an Geschäftsreisenden und andererseits durch die zahlreichen Kulturangebote bekannt ist. Im Jahr 2009 war die Stadt sogar die Europas Kulturhauptstadt. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf moderner Kunst, die in verschiedensten Formen Technik und Kunst miteinander vereint. Ein Beispiel hierfür ist das Ars Electronica Center, in dem man angeregt wird selbst bei den Projekten Hand anzulegen. Alle Ausstellungen sind interaktiv aufgebaut und es gibt keinen Raum, in dem man nicht mit allen Sinnen die Projekte erkunden kann. Bekannt ist die Stadt aber auch für die Freiluftveranstaltungen direkt am Donauufer. Egal ob eine digitale Show des Ars Electronica Center, Klangwolke oder Pflaster-Spektakel, es gibt immer etwas zu erkunden in dieser lebendigen Stadt.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑