Alpen heritage_0220.jpg

Published on Oktober 22nd, 2012 | by Sonja

0

Glücksmomente im Weltkulturerbe Hallstatt

Das malerische Salzkammergut liegt inmitten der majestätischen Berge und wird von mehreren Flüssen und Seen geschmückt. Die erfrischende Bergluft und die herrliche Natur locken jedes Jahr immer mehr in die Landschaft und besonders das Städtchen Hallstatt hat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Grund dafür ist einerseits die interessante geschichtliche Entwicklung und andererseits die Romantik des Ortes. Einst lebten hier die Kelten und durch die Entdeckung des Salzes im Salzberg entwickelte sich Hallstatt von einer kleinen Siedlung zu einer blühenden Handelszentrale. Das weiße Gold, wie das Salz einst genannt wurde, eröffnete den Bewohnern die Möglichkeit eine wunderschöne Stadt aufzubauen die heute 900 Bewohner umfasst. Bei einem Urlaub im Salzkammergut gehört somit auch ein Besuch in Hallstatt dazu.

Im Salzberg wird noch heute der Salzabbau betrieben und für Interessierte hat man die Salzwelten geschaffen. Die Besucher werden in den Berg hineingeführt, wo sie eine Tour erwartet bei der sie viel über die frühere Förderung des Salzes, das Leben der Bergarbeiter, geschichtliche Hintergründe und andere spannende Details erfahren. Wer einen Urlaub in den Bergen in Österreich bucht, sollte auch eine Wanderung machen, da das Salzkammergut eine große Auswahl an Wanderstrecken hat. Die Wege reichen von herausfordernd bis hin zu leicht zu bewältigen und somit finden auch Familien mit Kindern die optimale Strecke für eine schöne Wanderung. Erschöpft von dem Ausflug, benötigt man wieder neue Energie die man im herrlichen Essen des Salzkammergutes findet. Die lokalen Spezialitäten bestechen durch ihre frische Zubereitung und die traditionellen Rezepte die immer wieder neu erfunden werden. Auch die Mehlspeisen sind landesweit höchst beliebt.

Neben der besonders für Kinder spannende Salzwelten mit Rutschen und tollen Geschichten im Berg, sind auch zahlreiche kulturelle Festlichkeiten ein Besuchermagnet der Stadt. Da sich das Städtchen sehr an den Berg schmiegt, werden Teilweise Feste auf den See verlegt, wie beispielweise große kirchliche Prozessionen, die auf traditionellen Altarschiffen abgehalten werden. In der Winterzeit entfaltet die Region ihren Zauber bei einem heißen Punsch am „Christkindlmarkt“ in einer wild-romantischen Schneekulisse am Hallstädtersee.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑