Europa 201401_Halfpipe

Published on Januar 21st, 2014 | by Sonja

0

Action und Spaß auf der Halfpipe in Tirol

hoteleigenes Kino für den Urlaub in TirolDurch den ständig steigenden Anteil der Snowboarder an den Wintersportbegeisterten ist es wichtig, auch über die Vorzüge und Risiken der Boarder zu berichten.

Zahlreiche Skigebiete können mittlerweile auf eigene Boarderparks oder Funparks verweisen: Aus diesem Grund wird die Entscheidung für das richtige Skigebiet auch für Boarder schwieriger. Ein Highlight stellt das Skigebiet Flims-Laax-Falera dar. Hier finden sich gleich vier eigene Snowparks, Freestylepisten und eine riesige Halfpipe. Dabei ist diese Skiregion nicht nur für Profis geeignet, sondern auch für Anfänger auf dem Board. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf den Pisten oder im Funpark sorgen für spannende Angebote für Starter wie auch Fortgeschrittene. Hier kann nach bestem Geschmack trainiert und/oder die Fahrfähigkeiten verbessert werden. Doch auch das Skigebiet Biberwier bietet interessante Services für Snowboarder. Die Pisten werden hier auch Boarder-freundlich präpariert – das heißt zu hügelige Pisten werden abgeflacht und neu bestellt. So kann der Urlaub als Snowboarder in Tirol besondere Action und Spaß bringen.

Wichtig für Snowboarder ist auch die Ausrüstung. Dabei spielen vor allem die Sicherheit und Beweglichkeit eine Rolle: In den Boarderparks ist eine besonders farbenfrohe Kleidung angesagt. Schließlich möchte man im Funpark auch gesehen werden. Auch interessant ist der Umstand, dass farbenfroh gekleidete Personen besser gesehen werden können. Dies ist auch wichtig, damit man im Fall eines Unfalls von anderen bemerkt wird. Der Skihelm ist nicht nur in Tirol sondern in ganz Österreich Pflicht. Aber vor allem im Boarderpark sollte das Tragen eines Helms eine Selbstverständlichkeit sein. Denn nur zu schnell kann eine Eisplatte oder ein schlecht durchgeführter Move zu Kopfverletzungen führen. Diese sind umso tragischer, wenn kein passender und ordnungsgemäß getragener Helm im Spiel ist.

Familie isst günstig im Hotel in ÖsterreichBesonders angesagt sind Helmkameras: Diese machen vor allem dann Sinn, wenn man mehrere Sprünge spektakulär mitschneiden möchte. Die Action von der Piste ist dann auch abends noch einmal erlebbar. Die Kameras sollten unbedingt wasserdicht verpackt sein und am Helm gut verpackt werden. Um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten können auch Protektoren genützt werden. Diese werden meistens am Rücken, an den Händen oder Unterarmen angeschnallt, um bei größeren Stürzen gerüstet zu sein. Sie bieten auch in der Halfpipe optimalen Schutz.

Für einen spannenden Urlaub in Tirol wird man auch noch eine gute Übernachtungsmöglichkeit finden müssen. Günstige Hotels sind in Österreich normalerweise Mangelware. Das Hotel McTirol ist eines davon. Es bietet all jenen Komfort, den man für einen Urlaub im Winter benötigt. Ein günstiger Urlaub in Österreich ist hier somit zu angemessenen Preisen möglich.

 

Beitragsbild
Bildquelle: flickr.com
Bildrechte: eGenius (izh)


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑