Europa Bucht und Wasser Griechenland

Published on Mai 9th, 2014 | by Sonja

0

Chalkidiki – Luxusurlaub auf der Drei-Finger-Insel

Jedes Jahr treibt es rund eine halbe Millionen Deutsche Urlauber ins sonnige Griechenland. Die bekanntesten Destinationen sind neben der Hauptstadt Athen wohl die Inseln Kreta, Knossos oder Santorin. Ein kleiner Geheimtipp für den Urlaub an der Ägäis ist die Halbinsel Chalkidiki mit ihren drei Landzungen Kassandra, Sithonia und Athos, die wie Finger ins Meer hineinragen. Jede dieser Landzungen beherbergt hier ihre eigene kleine Welt.

Kassandra: Pauschalurlaub im Küstendorf

Die südlichste der drei Landzungen ist die touristisch am weitesten erschlossene.  Sie bietet im Wechsel romantische, weitgehend unberührte Küstenabschnitte und herrliche Strände mit sympathischen kleinen Dörfern. Eines dieser Küstendörfer ist Porto Sani, das, im Gegensatz zu den künstlich errichteten Ferienorten, durch seinen goldenen Sandstrand und dem umschließenden türkisblauen Wasser mit mediterranem Flair besticht. Auch kulturell hält der Ort einiges bereit: Im Sommer findet dort das Sani-Festival statt an dem Jazz- und Klassikkonzerte unter freiem Himmel geboten werden.

Sithonia: Ruhig und romantisch

Auch auf der mittleren Landzunge gibt es Badeorte, jedoch ist Sithonia generell weniger erschlossen und so bietet dieser „Finger“ vor allem ruhige Orte zur Entspannung und den romantischen Urlaub zu zweit. Dieser lässt sich im Luxushotel Danai Beach Resort & Villas ruhig gelegen und bei exklusivster Wellness-Ausstattung wunderbar genießen.  Die gut ausgebaute Ringstraße verbindet die wenigen Dörfer der dünn besiedelten Region. So lassen sich rasch die idyllischen Strände und Küsten der Landzunge erkunden. Eine dieser herrlichen Buchten liegt im Naturhafen Porto Koufos. Vor der beeindruckenden Gebirgskulisse kann man hier wunderbar am Hafen entlangschlendern und den Blick auf die Ägäis genießen.

Athos: Die Mönchsrepublik

Diese Landzunge verdankt ihren Namen dem heiligen Berg der sich hier befindet. „Agion Oros“, wie er im griechischen heißt, ist seit Jahrhunderten Heimat der Mönche, die sich unter der Herrschaft des byzantinischen Kaisers Basileios I dort ansiedelten. Auch heute noch ist Athos eines der bedeutendsten Stätten der griechisch-orthodoxen Kirche. Für Touristen bietet ein Trip zum Kloster durch seine Abgeschiedenheit und Ruhe vielleicht auch eine Reise zu sich selbst. Ein Ausflug sollte jedoch zeitig geplant werden, da die Behörden täglich lediglich nur zwölf Nicht-Orthodoxen die Einreise in die Region gewähren.

Ruhig und romantisch, perfekt für die Flitterwochen

Insgesamt ist Chalkidiki eine eher ruhigere Gegend, die jedoch einige kulturelle und archäologische Highlights bietet. Wegen seiner romantischen Strände und der Abgeschiedenheit seiner Dörfer ist die Region auch für Hochzeitspaare ein beliebtes Ziel für die Flitterwochen, die zum Beispiel bei den Honeymoon Special Reisen mit dem Reiseveranstalter EWTC fündig werden dürften.

Tags: , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑