Reisetipps kids

Published on April 25th, 2014 | by Sonja

0

Reisen mit Kinder – so sind Sie perfekt vorbereitet

Wenn lange Autofahrten mit Kindern anstehen, beispielsweise wenn es zu einem weit entfernt stattfindenden Familientreffen geht oder gar in den alljährlichen Urlaub, dann sollte man gut vorbereitet sein, denn Kinder können einem die Fahrt schnell ungemütlich machen, wenn man sie nicht richtig beschäftigt. Wir haben die besten Tipps, wie Sie das Reisen mit Kinder problemlos über die Bühne bringen.Generell ist es eine gute Idee, wenn man die anstehende Autofahrt auf die Nacht legt. Hier hat man zum einen als Fahrer den großen Vorteil, dass die Straßen nicht so voll sind und die Fahrt schneller voran geht als es tagsüber der Fall wäre. Zudem können die Kinder die Zeit zum Schlafen nützen und sorgen nicht für Radau auf der Rückbank. Eine kleine Kuscheldecke hilft den kleinen Rackern beim Einschlafen und hält sie schön warm. Problematisch kann dieser Vorschlag nur werden, wenn das angemietete Zimmer erst abends zur Verfügung steht.Die moderne Technik kann bei längeren Autofahrten ebenfalls genutzt werden. Mit einem portablen DVD-Player kann man die Kinder auf der Rückbank wenigstens für ein paar Stunden beschäftigen und für ruhige Verhältnisse sorgen. Eine Dauerlösung stellt dies allerdings auch nicht dar, denn spätestens nach ein paar Stunden ist den Kindern auch das Ansehen von DVDs zu langweilig.

Mit Kinderspielen liegen Sie immer richtigen

Die beste Methode, die Kinder auf der Rückbank über einen längeren Zeitraum zu beschäftigen, sind Spiele. Leider sind nicht alle Spiele die man zu Hause hat, für längere Autofahrten geeignet, da sie in der Regel viel Platz benötigen. Kartenspiele eignen sich aber besonders gut für Autofahrten, denn man braucht nicht viel Platz, die Regeln sind schnell erklärt und man kann auch den Beifahrer auf dem vorderen Sitz mit in die Partie einbeziehen. Mit Kartenspielen wie Mau Mau, Schwarzer Peter oder Quartett kann man die Zeit im Auto wie im Fluge verstreichen lassen.

Kreativität fördern während der Fahrt

Mit Hilfe eines DVD-Players und diversen Kartenspielen kann man seine Kinder schon relativ lange beschäftigen. Allerdings kann es auch vorkommen, dass eine Fahrt doch länger als geplant dauert. Hier empfiehlt es sich, die Kreativität der kleinen Racker zu fördern, indem man auf Denkspiele zurückgreift. Das berühmte „Ich packe meinen Koffer“ macht eine Menge Spaß und trainiert das Denkvermögen der Kleinen. Doch auch Spiele wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“ können den Kindern Abwechslung liefern, jedoch kann dieses Spiel nicht allzu lange gespielt werden.

Fazit: Wenn Sie mit Kindern eine Reise antreten, sollten Sie gut vorbereitet sein. Neben den oben genannten klassischen Möglichkeiten, gibt es noch eine Menge weiterer Spiele, die sich für längere Autofahrten eignen. Es ist nur wichtig, dass es sich um Spiele handelt, an denen alle Kinder Spaß haben, denn nur so kann sichergestellt werden, dass die Kleinen über einen langen Zeitraum beschäftigt werden können.

Tags:


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑